Wir verwenden Cookies, die technisch erforderlich sind. Weiter nutzen wir Google Analytics.

Mehr erfahren

+49 461 17727-0 info@fys.de

Flensburger Yacht-Service segelt unter die Top 3

Flensburg/Porto Cervo. Es war die fünfte und gleichzeitig erfolgreichste Teilnahme der Crew von Flensburger Yacht-Service (FYS) und Crewline beim Rolex Swan Cup. Auf „KATIMA“ einer Swan 54 von Jan Opländer (Flensburger Segel-Club) segelten sie im Traumrevier der Costa Smeralda auf den dritten Platz.

„Die Bedingungen waren mit Winden zwischen 5 und 30 Knoten abwechslungsreich und anspruchsvoll“, beschreibt Christian Bader, Crewmitglied der „KATIMA“.  In vier Wettfahrten segelte die Crew um Eigner Jan Opländer und Skipper Tim Kröger kontinuierlich auf hohem Niveau. Mit zwei Mal Platz zwei, einem dritten und einem zwölften Rang – als Streichergebnis – gelang es „KATIMA“ bei der 21. Auflage des Rolex Swan Cup erstmals unter die Top drei zu segeln.

„Wir freuen uns sehr über diese gute Platzierung“, berichtet Eigner Jan Opländer, der mit seiner „KATIMA“ im Sommer 2022 an drei großen Regatten teilnahm. Für Eigner, Skipper und Crew war der Rolex Swan Cup auch aufgrund des Reviers eine besondere Regatta. Das Segelrevier ist durch seine unter Wasser liegenden Felsen schon sehr anspruchsvoll, das ist eine Herausforderung für Navigator und Crew. Jedoch ist es auch eines der schönsten in Europa“, schwärmt Bader.

In der Grand Prix Klasse des 21. Rolex Swan Cups traten in diesem Jahr 22 Swans in der Straße von Madalene gegeneinander an. In der größten Flotte des Cups setzte sich die deutsche Swan 53 „CRILIA“ der Eigner Heinz Gerd und Christoph Stein durch.